St. Andrews Old Course

Mythos: Home of Golf

Der Old Course ist der älteste öffentliche Golfplatz der Welt und war schon häufiger Schauplatz der großen Golfturniere wie THE OPEN. Er steht ganz oben auf der To-Do-Liste jedes Golfers trotz seiner Tücken und Herausforderungen. Darunter der berühmt-berüchtigte Hell Bunker. Auch das Wetter ist ein Faktor: Der Wind! Der Regen! Die Kälte! Wir sind in Schottland! 

Zur Versöhnung und Neudefinierung des Wortes Demut, belohnt das Selfie auf der legendären Swilcan Bridge der 18. Bahn. Golf wird hier gelebt und der Platz ist ganzjährig in einem exzellenten Zustand.

Auch der Ort St. Andrews ist interessant. Es gibt das British Golf Museum, viele tolle Restaurant wie The Seafood Restaurant, The Jigger Inn oder The Steak Barn. Nicht zu vergessen die Gin- oder Whisky Tastings. 

Nichts für Last Minute Golfer

Es gibt verschiedene Möglichkeiten diesen wunderschönen Golfplatz zu spielen, aber dafür benötigt man Geduld und Zeit! Auch, weil der Platz häufig gesperrt ist: Sei es für Turniere oder Turniervorbereitungen.

  1. Lotterie: Es gibt eine jährliche Lotterie, ca. im August/ September für das Folgejahr. Hierbei registriert der Golfer sich mit seinem Wunschtermin und wartet auf Antwort (ca. Mitte Oktober). Sommertermine sind schwer zu erhalten, Winter ist besser. 
  2.  48 h vor Abschlagzeit: Der Spieler registriert sich online, telefonisch oder direkt am Golfplatz ( für 2, 3  oder 4 Spieler ) und erhält bei Verfügbarkeit eine Startzeit.
  3. Warten: Ein Einzelspieler kann vor Ort den Tag am Abschlag der ersten Bahn verbringen und hoffen, dass er vom Starter einem Flight zugeteilt wird. 

Andere wunderschöne Plätze in der Umgebung sind deutlich einfacher zu buchen. Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrer Reise-Planung. 

Sie interessieren sich für Golfreisen? Schreiben Sie uns!

Um das Formular abzusenden, müssen Sie unseren AGB und Datenschutzrichtlinien zustimmen: