Westkanada-Rundreise und Kreuzfahrt Alaska

Gästebericht von Brigitte und Ingo Lohmann

Gebucht! Gerade haben wir uns Plätze für unsere Traumreise bei FAHRENKROG in Heikendorf gesichert. Nach ausgiebiger Planung wurde dort alles super vorbereitet: Die Visa für USA und Kanada, die Flüge und selbst die Exkursionen vor Ort. Auch die Schiffsausflüge konnten wir uns in Ruhe aussuchen und übersetzen lassen, da die Beschreibungen oft nur auf Englisch sind. Ab jetzt beginnt die Vorfreude!

Los geht's

Zugegeben, wir hegen große Bedenken wegen des langen Fluges und der Zeitverschiebung von 9 Stunden. Aber unser Flug mit Air Canada ist sehr angenehm: Wir haben genügend Beinfreiheit, eine gute Verpflegung und kostenfreies Unterhaltungsprogramm nebst Kopfhörern.

In Calgary werden wir von unserer freundlichen, deutschsprachigen Reiseleitung empfangen und starten gleich mit der Rundreise. Der Bus, der uns die nächsten Tage durch Kanada fahren wird, ist gut ausgestattet und immer sauber. Uns erwartet auch hier super Beinfreiheit und ein freundlicher, zuvorkommender Busfahrer.

Zum Glück haben wir den Hubschrauberflug in Banff nicht gebucht: Einige Teilnehmer sind enttäuscht: Zu kurz, zu unspektakulär, zu teuer. Die bessere Wahl ist unser fakultativer Ausflug zum Jasper Nationalpark. Wow: Allein die Fahrt dort hin, an den tollen Seen vorbei bis zum Athabasca Gletscher - einfach fantastisch. Hätten wir alles an diesem Tag Erlebte verpasst, hätten wichtige Highlights der Reise gefehlt! 

Die 6-7-8 Regel

Die nächsten Tage müssen wir uns erst an die 6-7-8 Regel gewöhnen: 6 Uhr wecken, 7 Uhr Frühstück (Achtung: Nicht europäisch heißt Marmelade, Kaffee, pappiger Toast und eiskalte Eier), 8 Uhr Abfahrt. Wir wollen ja viel sehen und sind meistens um  17 Uhr wieder in einem guten Hotel. Dort erhalten wir von unserer Reiseleitung immer tolle Tipps für das Abendessen: Im Hotel oder einem Restaurant drumherum. Für 2 Personen sollte man für ein normales Abendessen umgerechnet 35 € (50 CAD) einplanen.

Unterwegs

Wir fahren bis zu 490 km am Tag - machen aber alle 2 Stunden eine ausgiebige Pause, meist mit einem Fotostop. Der Reisebus verfügt auch über eine Bordtoilette. Mittags essen wir nur eine Kleinigkeit in einem Cafe oder an einem Supermarkt. Die Fahrt ist überhaupt nicht langweilig: Natural Bridge, Rogers Pass, Gigant Ceddars Natural Trail und Last Spike mit dem Rocky Mountaineer liegen auf unserer Route.

Rocky Mountaineer
Natural Bridge
Peyto Lake
Alhabasca Gletscher
Alhabasca Gletscher

TIPP: Es ist angebracht für die Rundreise etwas Bargeld mitzuführen: Wir haben 300 € umgetauscht, das meiste kann man jedoch mit der Kreditkarte bezahlen.

Kreuzfahrt Alaska

In Vancouver gehen wir an Bord der eleganten Celebrity Millennium. Sie wird für die nächste Woche unser zu Hause sein und uns nach Alaska bringen. In unserer schicken Balkonkabine liegen die vorab durch FAHRENKROG gebuchten Ausflugs-Voucher schon parat. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit, die Kabinen werden zwei Mal am Tag geputzt. Es fehlt uns an nichts.

TIPP: Alle nicht-alkoholischen Getränke sind beim Classic Getränkepaket inklusive. Auch der Tischwein am Abend ist ok. Wenn man eine Außen- oder Balkonkabine bucht, sind alle Getränke bis 9 USD bereits inkludiert. Ein Bier oder einfacher Cocktail kostet zum Beispiel jeweils 9 USD. Die Crew ist verkaufstüchtig und versucht mehrfach (erfolglos) uns ein Getränkepaket-Upgrade zu verkaufen. 

Dresscode und Titanic-Flair

Entgegen der Angaben in den Reiseunterlagen brauchen wir keine elegante Kleidung. Ich fühle mich in der Kombination "Hemd und Fliege" ein wenig overdressed. Fortan trage ich ein Hemd ohne Krawatte nebst einer Stoffhose. Meine Frau wählt "sportlich elegant". Perfekt! Selbst zum Captainsdinner erscheint hier niemand mit Smoking oder Abendkleid.

Das Essen ist abwechslungsreich und man muss nicht unbedingt in den Spezialitätenrestaurants essen. Es sei denn, man möchte sich die Walnuss-Paneele im Olympic-Restaurant anschauen: Diese stammt von der Olympic, dem Schwesternschiff der Titanic. Die Reederei hat sie beim Auktionshaus Sotheby’s ersteigert.

Schade finden wir allerdings, dass es keine deutschsprachigen Ansprechpartner gibt, und dass man das Trinkgeld von 14,50 USD pro Person und Tag nicht reduzieren kann.

Urgewalten

Unser Highlight der Reise wird der Hubbard Gletscher: Wir haben so tolles Wetter, dass der Kapitän das Schiff bis auf unter eine Seemeile an den Gletscher heranfahren kann. Wir hören das Knacken des Gletschers, sehen das „Kalben“ eines Eisbergs: Ein unvergessliches Erlebnis!

Ausflüge und Mutproben

Die nächsten Tage erkunden wir Ketchikan mit dem Wasserflugzeug, sehen Wale und Bären und genießen frischen Wildlachs aus dem Smoker - ein Gedicht!

Die meisten Ausflüge sind prima - einige aber auch chaotisch: Wie etwa die Bustour zum Bärenbeobachtungsplatz: Die Ranger sprechen und lachen so laut, dass wir kein Tier zu Gesicht bekommen. Zum Glück ändert sich das am Mendelhall Gletscher: Wir sehen viele Tiere und auch wieder Wale bei einer Katamaran-Fahrt. 

Beim "Yukon Adventure & White Pass Scenic Railway" Ausflug erkunden wir mit der Eisenbahn die sagenhafte Landschaft Alaskas und dürfen auch unseren Mut auf der Yukon Suspension Bridge beweisen: Die wackelige Hängebrücke schwebt 20 Meter über dem wilden Tutshi River Canyon. Man schaut besser nicht nach unten! 

Hubbard Gletscher
White Pass Railway
Yukon Suspension Bridge
Rundflug

Flugschneise in Anchorage

Nach all dieser Idylle kommen wir zum Ende unserer Traumreise wieder in der hektischen Realität an: In Anchorage klappt ein Transfer nicht und unser Hotel liegt direkt in der Flugschneise: Scherzhaft meinen wir, wir könnten den Reifendruck der Flugzeuge kontrollieren - so tief fliegen sie über unsere Köpfe!  

Trotzdem bleiben wir entspannt, denn wir haben eine unglaubliche Reise hinter uns, die noch lange nachhallt! Brigitte und Ingo Lohmann

Lust auf Kanada und Alaska? Schreiben Sie uns! Ihr FAHRENKROG Team

Um das Formular abzusenden, müssen Sie unseren AGB und Datenschutzrichtlinien zustimmen:

Hinweis zu Gästeberichten

Sie haben bei uns eine besondere Reise gebucht und Lust, Ihre persönlichen Tipps und Eindrücke in unseren Gästeberichten zu teilen? Natürlich gibt es für jeden veröffentlichten Bericht eine kleine Überraschung! Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht - wir melden uns dann umgehend.

Wir bedanken uns herzlich bei Brigitte und Ingo Lohmann für den tollen Reisebericht und die eindrucksvollen Fotos! Bildnachweise: ©Brigitte und Ingo Lohmann. Diese Reise wurde von Berge & Meer durchgeführt: Rundreise Westkanada & Kreuzfahrt mit der Celebrity Millennium nach Alaska ( K8A112)