Suche
  • Philipp Fahrenkrog

Pay-as-you-check-in - Forderung erneut auf dem Tisch

Aktualisiert: März 16

In die Diskussion für einen besseren Schutz von Flugreisenden bei Airline-Insolvenzen kommt wieder etwas Bewegung.

Es geht darum, den Flugpreis erst zum Zeitpunkt des Check-In zu bezahlen und nicht wie bislang üblich bereits zum Zeitpunkt der Buchung.

Das die Airlines selber nicht begeistert sind, ist verständlich. Immerhin geht es bei den Vorauszahlungen für die Airlines um Planungssicherheit. Zudem steht dem Kunden offen, die Flüge erst kurz vor Abreise zu buchen und auch erst dann zu bezahlen 🧐


Airlines sind - anders als Reiseveranstalter - nicht verpflichtet, den Reisepreis abzusichern. Das Bundesjustizministerium hatte sich zuletzt offen für eine Insolvenzabsicherung gezeigt, sich aber für eine gesamteuropäische Lösung ausgesprochen.







Quelle:

https://www.dmm.travel/nc/news/pay-as-you-check-in-forderung-erneut-auf-dem-tisch/

288 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fahrenkrog Consulting

0172 4030019

(auch per Messenger)

  • LinkedIn

©2021 Philipp Fahrenkrog      |      Impressum