Emirates und Mein Schiff

Tobias Mahrt`s erste Kreuzfahrt

Seit 6 Jahren arbeite ich nun im Reisebüro und noch nie bin ich auf einem Kreuzfahrtschiff mitgefahren. Das darf ich gar keinem erzählen! Doch nun ist es soweit: Im März 2018 packe ich meine Koffer und will gerade die Haustür schließen, da höre ich eine kleine Stimme rufen: “ Nimm mich mit!" Da hätte ich doch fast unseren Reisebären vergessen!

Wo geht es eigentlich hin? 

Ziel meiner Reise ist eine der schnellst wachsenden, reichsten, gigantischsten und vermutlich unwirklichsten Regionen, die dieser Planet aktuell zu bieten hat. Sie haben es erraten? Richtig, meine Kreuzfahrt dreht sich um die Emirate mit dem Start-und Zielhafen Dubai! Mehr Superlative gehen wirklich nicht! Im Katalog sieht meine Route so aus: 

Dubai ➜ Khasab ➜ Muscat ➜ Seetag ➜ Abu Dhabi ➜ Dubai 

Mein erster Flug mit Emirates

Ich bin sehr gespannt, ob wirklich alles so gut ist, wie die Kollegen ständig berichten. In der Economy Class ist die Beinfreiheit selbst für meine 1,91 m ausreichend. Die Monitore in der Kopfstütze vor mir schlagen mir eine riesige Auswahl an Filmen und LIVE BUNDESLIGA vor! So schmelzen die Stunden nur so dahin! Zum Ende des Fluges döse ich noch etwas unter dem künstlichen Sternenhimmel und bekomme so schon etwas Wüsten-Feeling!

Die Menüauswahl an Bord ist sehr gut und das Essen lecker. Überrascht bin ich von der Getränkeauswahl: So viele verschiedene Bier-, Gin-, Rum-Sorten habe ich in der Economy-Class nicht erwartet. Auch das freundliche Auftreten und die Sprachvielfalt des Bordpersonals bleibt mir positiv in Erinnerung.

Nach knapp 7 Stunden lande ich in einem Lichtermeer: Dubai!

Mein Schiff - meine Kabine - mein Kellner

In Dubai gehe ich an Bord der Mein Schiff 5 von TUI Cruises. Klare Linien, tolle Farbkonzepte, stylische Elemente und KEINE Massen von Menschen, obwohl das Schiff komplett  ausgebucht ist. Der Wohlfühlfaktor stellt sich ein. Auch die Größe meiner Kabine überrascht mich: Hier ist alles durchdacht und auch nach dem Auspacken sieht sie noch so schick aus wie vorher! Auf dem Balkon stehen zwei Stühle, ein Tisch und bestimmt auch gleich mein erster Cocktail an Bord!

Durch das Premium Alles Inklusive Konzept ist für mich alles an Bord frei - und alles ausgesprochen lecker! Abends esse ich im a la carte Restaurant "Atlantik" an perfekt gedecktem Tisch. Das Schielen auf die Nachbartische und der Geruch der vorbeigetragenen Speisen lässt nur einen Schluss zu: Nach dem Urlaub wird sich NICHT gewogen!!!

„Mein“ Kellner erklärt kurz, dass ich aus den fünf verschiedenen Menüs, von denen vier täglich wechseln werden, mein persönliches fünf Gänge Menü zusammenstellen kann. WOW!

Ich probierte im Laufe der Reise die weiteren im Premium AlIes Inklusive enthaltenen Restaurants aus. Das Buffet-Restaurant, das Mediterrane Restaurant, die Osteria, die Außenalster, das Tag und Nacht Bistro, die Eisbar und die Bosporus Snackbar werden von mir zu verschiedenen Mahlzeiten unter die Lupe genommen. Fazit: Die Qualität der Speisen in allen Bereichen ist hervorragend und die Auswahl ist sehr groß!

Mein Schiff 5

Die Mein Schiff 5 wurde 2016 von Lena Meyer-Landrut getauft und verwöhnt auf knapp 300 m bis zu 2.500 Gäste. Dank des Premium Alles Inklusive Konzeptes können Sie nach einem umwerfenden Urlaub das Schiff verlassen, ohne einen Cent extra zu bezahlen!

  • Über 100 Markengetränke und Cocktails inklusive
  • Anspruchsvolle Spitzengastronomie
  • Erstklassiger Service am Platz
  • Genießen rund um die Uhr
  • Ausgezeichnetes Entertainment: Shows, Theater, Musicals
  • Sauna und Fitness
  • Sorgenfreie Kinderbetreuung

Gänsehaut und laue Abende

Beim Auslaufen aus den Häfen bekomme ich regelmäßig Gänsehaut. "Unheilig" singt "Große Freiheit" und die Crew trällert lauthals mit. Oftmals wirklich talentiert. Dann folgen laue Pooldeck-Abende mit unglaublichen Sonnenuntergängen, Shows im Theater oder ein Drink an einer der tollen Bars. Einen Platz finde ich immer überall - selbst am Seetag, an welchem mir erstmalig bewusst wird, wie viele Menschen überhaupt auf diesem Schiff sind. Und wie viele Delphine um das Schiff herumtollen: Mit einem lauten PLATSCH überspringen sie fröhlich die Wellen des Schiffes.

Ausflüge buche ich nur zum Teil über TUI Cruises. Den Rest mache ich selbst: Gerne gebe ich Ihnen hier genaue Tipps. 

Nach einer Woche ist meine erste Kreuzfahrt dann auch schon beendet - es wird nicht meine letzte Reise mit der Wohlfühlflotte sein. Emirates bringt mich wohlbehütet wieder nach Hamburg. Unter dem Sternenhimmel lasse ich die letzten Tage Revue passieren. Luxus, Sonnenuntergänge, Basare und herzliche Menschen: Schön war`s!

Gerne verrate ich Ihnen meine Geheimtipps: Wo liegen die besten Kabinen und welche Ausflüge lohnen sich wirklich?
Ihr Tobias Mahrt, FAHRENKROG im CITTI-PARK Kiel, 0431 66401 70 , tma@fahrenkrog.de
Um das Formular abzusenden, müssen Sie unseren AGB und Datenschutzrichtlinien zustimmen:
Balkonkabine
Reisebär ohne Briefmarke
Restaurant an Bord
Emirates Stewardessen
Burj Khalifa
Burj al Arab

Bildnachweise: Tobias Mahrt; ©Emirates; ©TUI Cruises; pixabay