Ibiza: Mallorcas schicke Schwester 

Lebensfreude, Nightlife und einsame Buchten

Ibiza ist die schicke Schwester Mallorcas. Unsere Kollegin Katrin Relius hat die Insel der "Schönen und Reichen" ganz genau unter die Lupe genommen.  Welche Hotels haben ihr am besten gefallen und wer fühlt sich an welchem Strand am wohlsten? 

Unser Reisebär Hannes und ich sitzen in der Maschine nach Ibiza. Schon am Gate wird uns bewusst, dass wir auf die Insel der Reichen und Schönen fliegen.

Durchtrainierte „Typen“ im Glitzer Overall, „aufgetakelte“ Damen, dösende Omis, schreiende Kleinkinder, Paare jeden Alters und Freunde – die Mischung macht`s! Spannend!

Der Flug mit Eurowings überrascht mich positiv mit viel Beinfreiheit. Und erst das Entertainment-Programm!  Hätte ich doch nur mein Tablet dabei! Für 3,90 € gibt es die Blockbuster-App oder für 1,90 € das Kinderprogramm. Auch ohne App könnte ich Fluginformationen oder Zielort-Infos auf dem Smartphone oder Tablet nutzen. 

Nach nur 2,5 h landen wir auf Ibiza. Schnell stelle ich fest, dass die kleine Schwester von Mallorca einen ganz eigenen Charme versprüht. Ein grünes Kleid aus Pinien bestimmt das Bild der drittgrößten Baleareninsel. Neben den Pinien sehe ich viele bunte Obstgärten. Außergewöhnlich ist auch die große Salzseen-Landschaft im Süden: Las Salinas. Ob ruhiges Plätzchen oder mittendrin: Bei über 60 Stränden ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das lieben auch internationale Stars! Tennislegende Boris Becker, Schauspielerin Penélope Cruz, Ex-Fußballgott Zinédine Zidane, Topmodel Kate Moss  parken ihre Yachten vor den schönsten Buchten Ibizas.

Ibizas Strände

Cala Benirras

Pinienbedeckte Hügel umgeben eine kleine Bucht mit flachem Sandstrand. Tipp: Mit etwas Glück erlebt man einheimische Musiker, die mit Bongos und Gitarren den Sonnenuntergang musikalisch begleiten.

Las Salinas

Den Namen hat der Strand von den Salinen. In diesen flachen Wasserbecken wird seit Tausenden von Jahren Salz gewonnen. Das umliegende Naturschutzgebiet mit Pinienwäldern lädt zum Spaziergang ein. Tipp: Wagen Sie sich an der felsigen Küste entlang zum Piratenturm. Hier kann man einen tollen Sonnenuntergang genießen.

Playa d'en Bossa

Der längste Strand der Insel ist mit seinen vielen Cafés und Bars ideal fürs gesellige Strandleben. Etwas ruhigere Teile finden sich in entgegengesetzter Richtung Richtuntg Ibiza-Stadt. Der Strand fällt flach ins Wasser ab und ist an windigen Tagen ein Mekka für Windsurfer. Dieser Strand liegt genau in der Einflugschneise des Flughafens und man kann spektakuläre Bilder schießen.

Sa Caleta

Der kleine Sandstrand ist durch eine unbefestigte Straße, und nur mit einem Auto zu erreichen. Ein idealer Ort für Familien zum Entspannen. Am Wochenende ist Sa Caleta allerdings ein Ausflugsziel der Einheimischen, dann ist da richtig viel los. Tipp: Sehr gute Fischrestaurants.

Cala San Vicente

Der breite Sandstrand geht flach ins klare Wasser über. Zum Land hin wird der Strand von einer verkehrsberuhigten Promenade begrenzt. Tipp: Genießen Sie die tolle Aussicht in einem der romatischen Cafés.

Cala Llonga

Praktisch ein kompletter Ferienort. Die Bucht zieht sich weit ins Land, an den Seiten hat sie steile, bewaldete Berghänge. Der Strand geht flach ins Wasser über. Tipp: Im Sommer fahren kleine Fähren von Santa Eulalia und Ibiza-Stadt in die Cala Llonga.

Orte

San Antonio

Viele haben San Antonio als Engländer-Hochburg im Kopf. Mittlerweile teilen sich diese mit den Deutschen den Thron, aber auch viele andere Nationalitäten zieht der pulsierende Ort an. Mit feinem Sandstrand sowie dem Discoclub „Eden“ ist für Party- und Strandgänger gesorgt. Auch viele Ausflugsboote starten hier. Für das besondere Feeling zum Sonnenuntergang sorgen Restaurants und Bars, wie das berühmte „Café del Mar“ in San Antonio oder die „Kumharas Bar“ in Cala de Bou.

Kleine, recht ursprüngliche Orte
  • Santa Gertrudes ist mit seinen kleinen lokalen Restaurants und Bars noch ein Geheimtipp.
  • Auch San Miguel ist ein kleiner Ort mit einem überschaubaren Hafen, der in einer traumhaften Bucht endet. Bei schlechtem Wetter lohnt sich hier der Ausflug zu den Grotten.
  • Santa Eularia: Schöner, idyllischer Ort mit einer tollen Promenade und einem kleinen Yachthafen. Der Strand ist eher einfach.

Ibiza Stadt

Wer nach Ibiza Stadt möchte, kann per Bus oder mit der Fähre für 2,50 € fahren, die ab Juni rund um die Uhr die beiden Städte miteinander verbindet.

Besonders schön ist die „Dalt Vila“ – die befestigte Altstadt. Mein Tipp: Gehen Sie in das Restaurant „Del Gallinero A la Dispensa“, es verspricht bei romantischer Atmosphäre fantastisches Essen. Wer es lieber etwas entspannter und ungezwungener möchte geht in das „Plaza del Sol“ hier gibt es eine tolle Außenterrasse und einen Relaxbereich mit Kissen und Hockern. Sollten Sie mit dem Mietwagen unterwegs sein: Stellen sie diesen auf einen der großen, kostenpflichtigen Parkflächen vor der Altstadt ab. In den engen, verwinkelten Gassen (Einbahnstraßen!) gibt es kaum Parkmöglichkeiten und es wird rigoros abgeschleppt.

Partytime

Vor oder nach dem Sundowner - Party? Kein Problem! Berühmt berüchtigt sind natürlich die Edelclubs, wie das Pasha, Space, Privilege (hier passen bis zu 14.000 Gäste hinein!) , Eden oder Amnesia.

Egal ob San Antonio, Ibiza Stadt oder an der Playa d`en Bossa: Partyhungrige müssen keine langen Wege in Kauf nehmen. Start für die großen Opening Partys ist das letzte Mai Wochenende! Egal ob David Guetta, Paris Hilton, Martin Solveig oder Solomun: Hier findet man die bekanntesten DJ weltweit! Mit Eintrittspreisen bis zu 150 € und 20 € pro Getränk muss für eine ausgiebige Partynacht allerdings etwas tiefer in den Geldbeutel gegriffen werden. In der Nebensaison halbieren sich die Preise.

Im Ushuaia Hotel durfte ich das Pre-Opening der berühmten Ants Party erleben. Auffallend schöne und optisch leicht verrückte Partypeople wippen zu den Klängen mitreißender Clubbeats auf- und ab. Egal ob man Fan ist oder nicht, das Feeling reißt einen einfach mit. 

Shoppen

Hervorragend, wenn auch nicht gerade günstig, lässt es sich in Ibiza Stadt shoppen. Unzählige kleine Boutiquen säumen das Straßenbild der Altstadt. Natürlich ist von Trash bis Edel alles vertreten.

Etwas mehr Tuchfühlung erreicht man auf einem der vielen, bunten Hippie Märkte! Hier ist vieles handgemacht. An jeder Ecke wird gestrickt, gebastelt oder einfach nur "gechillt".  Mit etwas Glück erlebt man die echten Hippies Ibizas hautnah.

Mir hat der Hippie Mark in Las Dalias besonders gut gefallen. Tipp: Am Wochenende bekommen Sie vor 10:00 Uhr noch Parkplätze!

Habe ich Ihnen Lust auf Ibiza gemacht? Natürlich habe ich noch weitere Hotels und Ideen für Ihren Traumurlaub. Sie finden mich im Reisebüro FAHRENKROG im CITTI-PARK Kiel oder schreiben Sie mir!
Ihre Katrin Relius Tel: 0431/66401-70 katrin.relius@fahrenkrog.de
Um das Formular abzusenden, müssen Sie unseren AGB und Datenschutzrichtlinien zustimmen:

Bildnachweise: ©Katrin Relius, ©Pixabay und ©Touristikerfotos