Gran Canaria: Von RIU bis Seaside

Unsere Kollegin Enrica Zeri schickt Sie von unserem Reisebüro am Alten Markt in Kiel aus um die ganze Welt. Ab und zu schaut sie sich selbst die Hotels direkt vor Ort an: Diesmal war sie mit der TUI auf Gran Canaria. 

Spanien boomt! Und neben Mallorca natürlich auch die Kanaren. Hier scheint auch im Winter die Sonne bei 22°C und das bei nur 4,5 Flugstunden ab Hamburg. Die großen Inseln Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote und Gran Canaria haben eigene Flughäfen und herrlich kurze Transferzeiten. Diesmal habe ich mich auf Gran Canaria umgeschaut. 

Die Insel ist fast kreisrund und trotz ihres Namens nicht die Größte der Inselgruppe im Atlantik. Flächenmäßig liegen Teneriffa und Fuerteventura noch vor ihr.     

Der Flughafen befindet sich im Süden der Insel und hier finde ich auch die meisten Hotels und touristischen Attraktionen. Sehr praktisch, denn nach einer halbe Stunde stehe ich bereits auf meinem Balkon.

I want to go to RIU

Schade, dass es diesen guten, alten Slogan nicht mehr gibt. Er passt immer noch! Gewohnt habe ich im RIU Palace Meloneras Resort 5*. Ein richtiges Märchenschlößchen! Hier kann ich auf jeden Fall die Zimmer in den Bungalows empfehlen.

Sie sind groß und modern mit geräumigen Badezimmern. Ich hatte ein Zimmer im ersten Stock mit herrlichem Meerblick.

Direkt davor liegt die langgezogene Poollandschaft mit zwei Infinity-Pools.

Das Essen war großartig! Beim Frühstück erwartete uns eine Armada von frischgepressten Säften! Köstlich!

Das Hotel hat keinen Strand, dafür eine herrliche Promenade direkt am Meer.

Das RIU Palace Maspalomas 5* liegt spektakulär vor der Dünenlandschaft von Maspalomas. Das Haus ist zwar etwas älter aber immer noch sehr gepflegt. Der Garten ist zauberhaft und der Blick unschlagbar!

In den Zimmern wurde viel Holz verbaut, was aber eher edel als altmodisch wirkt. Den besten Blick hat man natürlich von den Zimmern direkt zur Düne. Am besten in den Suiten mit 68 qm!

Das Hotel bietet leider keinen Shuttle zum Strand an. Zu Fuß ist man hier 15- 20 Minuten unterwegs.    

Bei der Inneneinrichtung ist eine Renovierung für 2018/2019 geplant.

Das RIU Palace Oasis 4* war einst das erste Haus am Platze. Inzwischen ist es leider etwas in die Jahre gekommen und bietet All Inclusive an. 

Die Lage ist allerdings sehr gut, direkt am Ende der Dünenlandschaft. Ebenso pflegt es einen traumhaften Garten.

Das RIU Club Gran Canaria ist frisch renoviert und bietet ebenfalls All Inclusive an. Dieses Hotel ist groß und ideal für Familien mit Kindern, dementsprechend geht es im Buffetrestaurant etwas lebhafter zu.

Das Hotel liegt direkt neben dem RIU Palace Meloneras und hat einen direkten Zugang zur schicken Strandpromenade. 

Seepferdchen auf dem Dach

Die Seaside Hotels erkennt man bereits von Weitem an dem Seepferdchen-Logo. Hier war ich im Sandy Beach direkt in Playa del Ingles. Wie die meisten Häuser hier wurde es in den 80er Jahren gebaut und mehrfach renoviert. So findet man in den Zimmern inzwischen auch nur noch Fliesen und keine Teppichböden mehr.

FKK-Fans aufgepasst: Hier gibt es drei FKK-Terrassen! 

Man sollte sich bei diesen Hotels nicht von der Fassade ablenken lassen: Dahinter verbergen sich schicke Wellness-Bereiche und nette Restaurants.

In einer alten Finca befindet sich das Seaside Grand Hotel Residencia 5,5* und ist das richtige Hotel für Ruhesuchende. Dieses Hotel war definitiv das Schönste Haus meiner Besichtigungstour. Es liegt direkt hinter dem Sandy Beach und laut Gerüchten sollen sich hier immer viele Promis aufhalten.. Leider lässt sich heute niemand blicken!

Vielleicht liegt es daran, dass es nur 94 Zimmer hat oder das diese einfach viel zu schön zum Verlassen sind! 

Ein weiteres Highlight ist der Salzwasserpool und die Pflegeprodukte von Bulgari!  

Die Augen reibe ich mir im Seaside Palm Beach. An die Farben in diesem  Hotel muss man sich erst gewöhnen! Die Zimmerfarben wechseln von lila-pink zu gelb-orange! Allerdings hat dieses Hotel die höchste Stammkundenquote der gesamten Kanaren! Jeder Gast schwört auf dieses Hotel! Der Garten ist durch die halbrunde Form des Hotels sehr geschützt und den Strand erreicht man nach nur 70m. Auch der Blick von den Meerblick-Balkonen: Unschlagbar!

Mein Tipp für junge Leute

Das Aparthotel GOLD by Marina 3,5* ist schlicht  aber modern gestyt. So findet man z.B.  keinen Kleiderschrank sondern eine Bügelgarderobe mit Vorhang. 

Besondes unternehmunglsustige Gäste sind hier bestens aufgehoben, deshalb wird auch nur Frühstück angeboten. Im styligen Innenhof oder auf einer der gemütlichen, grünen Weichschaumliegen am Pool kann man den Tag herrlich ausklingen lassen.

Das Mindestalter ist hier 18 Jahre.  

Ausflüge

Besonders spannend ist eine Jeep-Safari. Hier wird man ordentlich durchgeschüttelt und bei einem Rückenleiden sollte man hiervon besser Abstand nehmen! Ebenso empfielt sich eine gute Sonnenbrille, auch wegen des Staubes!

Die Insel bietet im Inneren eine abwechslungsreiche Landschaft von karg-öde bis zu grünem Terrassenanbau. Meist stehen der Stausee Soria und der Wallfahrtsort Teror auf der Liste.  

Einen ganzen Tag kann man problemlos in der Inselhauptstadt Las Palmas einplanen, übrigens die größte Stadt der Kanaren. Durch das Gewirr der Altstadtgassen erreicht man irgendwann den Stadtstrand "Las Canteras" mit seiner breiten Promenade. Es macht wirklich Spaß hier entlang zu bummeln und ein leckeres Eis zu essen. 

Essen in Omas Wohnzimmer

In Las Palmas gibt es ein köstliches Tapas-Restaurant: Das Trastienda de los Sobrinos. Die Möbel sind urig-rustikal und meistens wird dieses Restaurant von Einheimischen besucht. Wir geniessen Datteln im Speckmantel und die typischen kleinen Salzkartoffeln mit Mojo-Saucen.  Würzigen Manchego-Käse  und leckeres Seafood. Zwischen altem Klavier und Küchenwage sitzen wir hier wie in Omas Wohnzimmer.    

Anschrift: C/ Alcalde Díaz Saavedra Nº10, 35001 Las Palmas de G.C . Tische besser vorbestellen unter:
+34 928 31 44 64 

Fazit

Gran Canaria ist facettenreich und bietet mehr als die tagsüber etwas lieblos wirkenden Einkaufszentren von Playa del Ingles. Am Bequemsten lässt sich die Insel mit einem Mietwagen entdecken: Diese sind übrigens herrlich günstig auf den Kanaren. Beispiel: Eine Woche Mietwagen über Sunny Cars ab 139 €! Und bei einem Benzinpreis von 1 € pro Liter fährt man auch an die Tankstelle mit einem Lächeln!

Sie haben Fragen zu Gran Canaria oder benötigen eine Hoteltipp? Schreiben Sie mir! Ich freue mich auf Sie!
Ihre Enrica Zeri. Reisebüro FAHRENKROG Alter Markt Kiel, 0431 66401 33, eze@fahrenkrog.de
Um das Formular abzusenden, müssen Sie unseren AGB und Datenschutzrichtlinien zustimmen:

Bildnachweise: ©Touristikerfotos; ©Pixabay; ©Enrica Zeri