Auf die Berater, fertig, los!




Online buchen mit persönlicher Beratung -
bei
selbstverständlich!

Sie können jederzeit Ihren persönlichen Berater auswählen oder wechseln und am rechten Seitenrand hinterlegen - so haben Sie den Experten für Ihre Reise immer zur Hand.


> Hier geht es zur Beraterübersicht.


> Danke, ich wähle meinen Berater später aus.

Windstärke 10 auf den Kanaren - mit der Motoryacht unterwegs

Windstärke 10 auf den Kanaren - mit der Motoryacht unterwegs

Dass der Atlantik im Winter etwas rauer wird, weiß man doch eigentlich. Trotzdem wage ich mich Ende Januar auf ein ganz besonderes Kreuzfahrtschiff: die MY Harmony V . Nur 55 m ist sie lang, schnittig und mit den ihren 25 Kabinen sehr familiär. Normalerweise liegen Yachten wie diese in den Häfen von Monaco oder St.Tropez und auf dem Sonnendeck räkeln sich Hollywood-Schönheiten mit großen Sonnenhüten!

Wir haben keine Sonnenhüte, sondern Windstärke 10 (gefühlt)! Das wird bereits beim Betreten des Schiffes in Las Palmas zur Herausforderung an das Gleichgewicht! Die Crew hilft und ist sehr nett zu uns - ehrliche Freundlichkeit - halt familiär.

Die Kabinen sind zwischen 11 qm und 15 qm groß - kuschelig. Alle Kabinen haben Fenster, verfügen über zwei Einzelbetten oder Doppelbetten und sind mit einem Flachbildschirm, DVD-Player, verschiedenen Musikkanälen, Bord-Telefon, individuell regulierbare Klimaanlage, Mini-Safe, Mini-Kühlschrank und Föhn ausgestattet. Natürlich auch über ein Bad mit Dusche und WC.

 

Nach einem netten Abendessen mit Menüwahl startet das Schiff zu der Überfahrt nach Teneriffa.

Es ist tiefschwarze Nacht und die Wellen werden höher... Aber die Crew scherzt und lacht und nimmt uns somit auch die Angst vor dem schaukelnden Schiff. Die ersten Schlafversuche scheitern. Mal fällt die Fernbedienung runter, mal lausche ich nach dem Rauschen der Wellen. Ständig habe ich das Gefühl, ich müsste mich festhalten und fürchte schon den morgigen Muskelkater!

Doch der nächste Tag entschädigt mit herrlichen Temperaturen und dem Blick auf den Teide!

Mit der Seilbahn geht es auf Spaniens höchsten Berg - 3.555 m hoch. Das Schaukeln der Gondel stört uns "Seehasen" nun überhaupt nicht mehr. Nur der Wind ist hier oben noch viel stärker!

 

Zurück auf der Harmony genießen wir die Sonne und das Plätschern am Bug.

Man kennt sich bereits an Bord und tauscht die Erlebnisse des Tages bei einem Drink oder einer köstlichen Kaffeespezialität aus.

Das Sonnendeck ist weitläufig und hat über 200 qm!

Die Badeplattform am Heck bleibt allerdings heute noch unbenutzt.

Selbst ein kleiner Spa-Bereich ist auf dem Schiff untergebracht. Nach der angespannten letzten Nacht wäre eine herrliche Massage jetzt genau das Richtige!

 

Auf Lanzarote bleiben wir über Nacht in der neuen Marina Rubicon in Playa Blanca. Ein toller Ort, um abends bummeln zu gehen und in netter Runde ein Glas Wein zu trinken. Die Lokale locken mit gemütlichen Sitzecken und liegen direkt am Hafen mit traumhaftem Meerblick! Für Landratten bietet diese Region von Lanzarote übrigens wirklich schöne Hotels wie das Volcan Lanzarote, Sentido H10 White Suites oder das 5* Resort Princesa Yaiza.

Die Woche vergeht wie im Fluge und niemand von uns wird seekrank - trotz manch wackeliger Nacht. Das kleine Schiff habe ich schnell lieben gelernt. Kein Anstehen, kein Gedränge. Keine langen Ein- und Ausschiffungszeiten. Und so haben wir auch durch die Top-Liegeplätze viel mehr von unserer Urlaubszeit - Erholung und Entspannung für Körper und Geist. Am Ende unserer Reise fühle ich mich erfrischt und entschleunigt. Der Boden unter meinen Füßen schwankt allerdings noch ein paar Tage nach. Trotzdem werde ich "meine" Yacht und unsere kleine "Bordfamilie" bestimmt vermissen!

 

Sie haben Fragen zu Yachtkreuzfahrten oder zu den Kanarischen Inseln? Ich freue mich über Ihren Anruf oder Ihre Email!

 

Ihre Gaby Remien

Tel: 0431 / 66401-36

Gabriele.Remien@Fahrenkrog.de

 

Reiseangebot Reederei Seatravel:

1 Woche Kreuzfahrt auf der MY Harmony V ab 1790 € p.P in der Doppelkabine (Zwischenverkauf vorbehalten)

 

Dieser Bericht erschien auch im FAHRENKROG-Weltenbummler Newsletter Februar 2016

Fotos: (c) Claudia Schiessl, Gaby Remien und Yasmin Niegel

Gabriele Remien