Auf die Berater, fertig, los!




Online buchen mit persönlicher Beratung -
bei
selbstverständlich!

Sie können jederzeit Ihren persönlichen Berater auswählen oder wechseln und am rechten Seitenrand hinterlegen - so haben Sie den Experten für Ihre Reise immer zur Hand.


> Hier geht es zur Beraterübersicht.


> Danke, ich wähle meinen Berater später aus.

Robinson Club Agadir

Robinson Club Agadir

Robinson Club Agadir

Es gibt viele Gründe für eine Reise nach Marokko und eben so viele, einen der dortigen Robinson-Clubs als Ziel zu wählen. Allerdings sollten Sie sich vorher überlegen, was Sie vom Land und von einem Robinson-Club erwarten. Denn so vielfältig Marokko als Reiseland ist, so unterschiedlich sind die Angebote von Robinson in Marrakesch und Agadir.

 

Der Robinson Club in Agadir liegt direkt an einem kilometerlangen Sandstrand, auf der einen Seite ist Brachland, auf der anderen Seite ein bewachtes Naturschutzgebiet in königlicher Hand mit einer tollen Dünenlandschaft. Vom Club in die Innenstadt von Agadir benötigt man etwa 10 Minuten mit dem Taxi. Alternativ können Sie am Strand entlang dorthin spazieren. Allerdings ist es sicherlich nicht jedermanns Sache, dass man dort häufig von Einheimischen angesprochen wird. Der Strand ist flach abfallend, bietet eine starke Brandung und viel Wind, was für Kinder sicherlich weniger geeignet ist. Wassersportler freuen sich natürlich darüber. Der eigentliche Strand ist über eine Treppe erreichbar. Auf Höhe des Clubs findet gibt es einen künstlich angelegten Strandbereich, wo dann auch Liegen und Schirme zu finden sind.

 

Die Zimmer und das Sport- und Wellnessangebot lassen keine Wünsche übrig und entsprechen dem hohen Standard von Robinson. Neben verschiedenen Wellness-Anwendungen sorgen Yoga und Pilates sowie Beachvolleyball und Fussball für viel Spaß und Aktivität. Und auch Wellenreiten und Golf gehören zum umfangreichen Programm.

 

Ungewöhnlich für eine Hotelanlage oder einen Club ist die Größe des Areals: Die Zimmer sind in acht verschiedenen Häusern untergebracht, wobei das erste und das letzte Haus zwei Kilometer voneinander entfernt sind. Die Wege zwischen den Gebäuden sind gut befestigt und komplett rollstuhlgeeignet. Jedoch sollten Sie sich vor einer Reise den Lageplan ansehen (Robinson-Club), um bei der Buchung gegebenenfalls ein Zimmer im gewünschten Gebäude zu bekommen.

 

Ebenfalls empfehle ich Ihnen, sich vor Ihrer Reise das örtliche Klima anzusehen. Zum Teil gibt es große Temperaturschwankungen. Während Sie tagsüber in einem T-Shirt gut zurecht kommen, kann es je nach Jahreszeit morgens und abends sehr kalt sein, so dass Ihre Sommergarderobe nicht ausreicht, um einen schönen Urlaub zu verleben.

 

Vielleicht gilt Marokko nicht gerade als Vorreiter beim Thema Umweltschutz. Robinson schon eher: Denn der Club produziert sein komplettes warmes Wasser selbst durch Wasseraufbereitung. Alle Häuser sind mit Solarzellen versehen. Dazu gibt es auf der sehr grünen Anlage einen riesigen Kräutergarten und Gemüsebeete, deren Erzeugnisse in der Küche zu äußerst leckeren, hochwertigen Speisen verarbeitet werden.

 

Doch Sie werden sicher nicht allein zum Sport treiben und Essen nach Marokko reisen wollen. Daher lege ich Ihnen die Ausflüge ans Herz, die Sie vom Robinson-Club Marrakesch aus unternehmen können.

 

Neben einem Ausflug nach Marrakesch, der sicher ein Muss auf so einer Reise ist, lohnt sich eine Fahrt in das Küstenstädtchen Essaouira. Der Ort bietet einen sehenswerten Hafen mit Bootsbau und Fischerei, die Festung Scala, von der aus Sie einen wunderschönen Blick genießen können und eine schöne Medina mit zahlreichen Ständen und Geschäften. Essaouira ist authentisch und malerisch, doch hier geht es deutlich entspannter zu als in Marrakesch. Bekannt ist die Stadt besonders für ihre vielen Künstler und Ateliers, in denen man wirklich schöne Bilder finden kann.

 

Wer weniger Wert auf Sport, Wellness und Clubleben legt aber dennoch den hoihen Standard bei Robinson erleben möchte, sollte das Robinson Riad in Marrakesch als Reiseziel ins Auge fassen. Hierbei handelt es sich um keinen Club, sondern um ein altes Patrizierhaus, welches zum Hotel umgebaut wurde. Es gibt zwar keine Animation, keine Kurse und keinen Wellness-Bereich. Doch das Hotel ist der ideale Ausgangspunkt um Marrakesch zu erkunden. Wenn Sie nähere Infos zum Robinson Riad wünschen, können Sie mir gerne mailen oder mich anrufen.

 

Mein persönlicher Eindruck:

Ein Urlaub in einem Robinson-Club ist sicher nicht jedermanns Sache. Wer aber auf der Suche nach einem Club-Urlaub ist, der auch einen intensiven Eindruck von Land und Leuten bietet, dem empfehle ich den Robinson-Club Agadir. Lage und Größe sind zwar sicher gewöhnungsbedürftig. Doch insgesamt bietet die Anlage einen hohen Standard und ein reichhaltiges Drumherum. Wem das Clubleben alleine ausreicht, der ist sicher mit anderen Robinson-Clubs zufriedener.

 

Wenn Sie sich für eines der Hotels interessieren oder mehr über die Region erfahren möchten, sprechen Sie mich gern an: Anika Selzer. Hier habe ich nur die wichtigsten Eindrücke aufgeschrieben, aber sicher kann ich auch Ihre Fragen beantworten, damit Sie das für Sie ideale Hotel auswählen. Ich freue mich auf Sie.

 

Anika Selzer